Europaschule in NiedersachsenMit einem insgesamt 92 Seiten umfassenden Antrag hatten wir Anfang 2015 unsere Aktivitäten zum Thema „Europa" vorgestellt und der Landesschulbehörde zugesandt. Nun ist die offizielle Nachricht angekommen: Das „Werner" erfüllt mit seinen Angeboten und Aktivitäten die geforderten Kriterien, so dass wir ab Schuljahresbeginn 2015 den Titel „Europaschule in Niedersachsen" tragen dürfen. Die zugehörige Urkunde wird uns durch unseren schulfachlichen Dezernenten überreicht werden.


Aber was zeichnet eine Europaschule aus?

„Die Europaschulen in Niedersachsen haben das Ziel, Kenntnisse über Europa und europäische Institutionen zu fördern, die aktive Teilhabe an der Unionsbürgerschaft sowie die Mehrsprachigkeit zu stärken und in besonderem Maße die Entwicklung interkultureller Kompetenzen zu unterstützen."
All dies ist dabei natürlich immer wieder integriert in den Unterricht in den verschiedensten Fächern.

Über die Thematisierung im Unterricht hinaus gab es in der Vergangenheit unter anderem bei folgenden Aktivitäten Anknüpfungspunkte:

Und in Zukunft planen wir bereits diese „europäischen" Aktivitäten:

  • Sozialer Tag am 9. Juli 2015 (zur Unterstützung von Jugend- und Bildungsprojekten in Südosteuropa und Deutschland)
  • Projektwoche: EU – Unser Europa (13. bis 17. Juli)
  • Spanisch in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (neuer Einsteigerkurs am WvS voraussichtlich nach den Sommerferien immer montags)
  • Studienfahrten der Q3  im Herbst 2015 (nach Amsterdam, Budapest und Paris)
  • Europäischer Computerführerschein ECDL (Erwerb am WvS voraussichtlich möglich ab 2016)
  • voraussichtlich: Hospitation durch tschechische Lehrkraft am WvS im Herbst 2015
  • USA-Austausch (Ostern 2016)
  • Parisfahrt
  • Romfahrt
  • ...