Am 26. August hieß es für fast 80 Werner-Neuntklässler „Ab nach Hannover“. In zwei von unserem Partner-UnternehLogomen Siemens Braunschweig gesponserten Reisebussen machten sie sich in Begleitung von vier Lehrkräften (Frau Gebhard und Herren Krage-Sieber, Mettler und Schüller) auf den Weg zur IdeenExpo 13. Deren Motto: „Deine Ideen verändern“.

Auf dieser Mitmach- und Erlebnismesse gab es jede Menge Tipps, Raum für Innovationen, Exponate zum Anfassen, ein Live-Programm mit Stars und noch viel mehr – da war auch für die neugierigen Werner-Kids kein Raum für Langeweile. Warum sollte das "größte Klassenzimmer derWelt" nicht auch bei ihnen das Technikinteresse und den Forschergeist wecken?

Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2012/2013 konnten gleich in zwei Sprachen Zertifikate vergeben werden: in Englisch und Französisch. Dort hatten sich Schülerinnen und Schüler in Arbeitsgemeinschaften auf externe Sprachprüfungen vorbereitet: die telc Prüfung in Englisch, DELF in Französisch. Dabei hatten alle, die zur Prüfung angetreten waren, die Prüfung auch bestanden - teils mit guten, teils mit sehr guten Ergebnissen. Einige Gründe, warum ein solches Zertifikat sehr nützlich sein kann, finden sich hier.

Der Walderlebnistag findet jährlich am Molkenhaus für die sechsten Klassen statt. Er wird ausgerichtet in Kooperation mit dem Nationalpark Harz, dem Niedersächsischen Internatsgymnasium (NIG) und dem Gymnasium Braunlage.

An diesem Tag haben die Schülerinnen und Schüler ihren Unterricht an einem anderen Ort, nämlich im Wald in der Nähe des Molkenhauses. Dort werden unterschiedliche Themengebiete bearbeitet. Dabei ist jede Klasse in zwei Gruppen unterteilt, die sich einen Gruppennamen geben. Der Name muss ein Tier sein, das im Nationalpark Harz heimisch ist und der Anfangsbuchstabe des Tieres muss der Buchstabe der Klasse sein (so könnte sich eine Gruppe aus der 6a "Die Ameisen" nennen oder eine Gruppe aus der 6d könnte "Die Drosseln" heißen).

Goslarsche Zeitung vom 28. Juni 2012

 Das Froschdingsbums erkennen

Walderlebnistag für die sechsten Klassen der Gymnasien
in Bad Harzburg und Braunlage

BallonsDer erste Tag an einer neuen Schule ist ein ganz besonderer Tag. Eine neue Klasse, ein neuer Klassenlehrer, neue (und sicher auch ein paar alte) Freunde, ein neuer Schulweg, ein neues Gebäude warten darauf, kennengelernt zu werden. Oftmals mischt sich sicherlich die Vorfreude auch mit ein wenig Angst, wie es an der neuen Schule denn so sein wird. Schaut man sich die Bilder der letzten Jahre an, kann man aber wohl jeden neuen 5.-Klässler beruhigen: Sind die Gesichter zunächst bei der Begrüßung interessiert und gespannt, so sieht man am Ende des Tages lauter lachende Menschen.

Die Einschulung beginnt mit einer zentralen Begrüßung durch die Schulleiterin in der Aula. Zudem werden die neuen Schüler begrüßt durch verschiedene Mitglieder der Schule, etwa durch den Chor, die Beratungslehrer und natürlich durch die neuen Klassenlehrer. Es findet die Einteilung in die einzelnen Klassen statt - und dann geht es in den neuen Klassenraum, wo man die Klassenkameraden kennenlernen kann, den Stundenplan und die Bücher erhält - und noch vieles mehr passiert. Zum Ende des Vormittages treffen sich alle 5.-Klässler auf dem Schulhof, um Ballons steigen zu lassen und so die Welt wissen zu lassen, dass sie nun auf's "Werner" gehen.

WillkommenDer Informationsabend wird in diesem Schuljahr leider nicht in seiner traditionellen Form stattfinden können. 

Stattdessen wird es einen "virtuellen" Abend der offenen Tür geben mit:

  • einem Rundgang durch die Gebäude, Fachräume und Klassenräume
  • gestaltet und navigierbar sehr ähnlich der "Straßenansicht" eines gewissen Kartendienstes im Internet
  • mit rund 200 360°-Rundum-Fotos, Videos von Experimenten, Bildern, Audio-Dateien und vielen Informationspunkten
  • einem Quiz (zum Ausdrucken oder am Bildschirm bearbeitbar)
  • und mehr...

Zur "Eröffnung" dieses Informationsabends werden wir - so wie auch zu zurückliegenden Informationsabenden - separat einladen. In dieser und der nächsten Woche (ab dem 06. Mai 2020) erhalten die 4.-Klässler in der Region durch ihre Grundschulen Einladungen zur "Special Edition" des Informationsabends. Nachdem alle Ihre Einladungen erhalten haben (das dürfte spätestens am 11. Mai soweit sein), wird der virtuelle Informationsabend eröffnet!

 

Eine individuelle Beratung zur Schulwahl für die nächste 5. Klasse ist natürlich ebenfalls möglich. Einen Termin für eine telefonische Beratung oder Videoberatung kann man über das Sekretariat vereinbaren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 05322-96230 (das Telefon ist montags bis freitags mindestens von 8:00 - 13:00 Uhr besetzt, Beratungszeiten können auch außerhalb dieses Zeitraums liegen).

Der Picustag findet jährlich für die fünften Klassen statt. Er wird ausgerichtet in Kooperation mit dem Nationalpark Harz, dem Niedersächsischen Internatsgymnasium (NIG) und dem Gymnasium Braunlage.

Der Beginn der Veranstaltung ist immer gestaffelt nach Klassen, manche beginnen relativ früh am Morgen, andere erst im Lauf des Tages. Der Treffpunkt ist am Internat des Burgberggymnasiums. Schulsachen müssen nicht mitgebracht werden, allerdings sollte man vielleicht einen kleinen Snack und etwas zu trinken dabei haben.

Die Schüler treffen gleich zu Beginn einen Förster (oder Ranger) und werden von diesem bei einer "Expedition in die Wildnis" begleitet. Was genau passiert, wird vorher nicht verraten. Nur so viel: Die Klasse wird von Station zu Station laufen und unterschiedlichste Aufgaben lösen, um zum Schluss Ruhm und Ehre (in Form von Punkten) vorweisen zu können.
Es ist also nicht so sehr ein Wandertag mit einer weiten Strecke, sondern eher ein relativ gemütlicher Spaziergang mit nicht allzu anstrengenden Aktionen. Dennoch befindet man sich im Wald und muss auch mal einen Berg hinauf- und wieder hinunterlaufen. Feste Schuhe sollten somit zur Ausstattung dazugehören.

Eine Rückblick auf vergangene Expeditionen bieten zum Beispiel das Bilderbuch 2012, der Bericht einer Schülerin (2014), Berichte aus dem Jahr 2011, Schülerberichte (2009) oder eine Fotogalerie (2007).


Der Picus-Tag für die 5. Klassen am 12.September 2012

Wie jedes Jahr, fand auch diesmal am 12.September für die 5. Klassen des Werners, des NIGs und des Gymnasiums Braunlage die "Expedition Wildnis zum sagenhaften Picus" statt. Was ein Picus ist, wollt ihr wissen?
Na dann lest mal weiter, welche Aufgaben unsere 5. Klassen zur Lösung dieses Rätsels zu bewältigen hatten.

P1110895
(Ihr wart sogar in der Goslarschen Zeitung vom 13. September)

Alle zwei Jahre findet am Werner-von-Siemens-Gymnasium ein Schulfest statt. Einen Nachmittag lang gibt es ein buntes Programm für Schüler, Eltern, Verwandte und Freunde der Schule.

Der Tag wird mit vielfältigen Ideen, sportlichen und kulturellen Aktivitäten gestaltet. Dabei soll das Schulfest unter einem Thema stehen, welches im Vorfeld von der Schülervertretung und in der Planungsgruppe diskutiert und in Absprache mit der Schulleitung bzw. Verantwortlichen festgelegt wird.

Jede Klasse übernimmt während des Schulfestes eine Aktivität (bzw. eine Aufgabe), die sie selbstständig vorbereitet und während des Festes durchführt oder betreut. Die Vorbereitung und Durchführung erfolgt als Projekt innerhalb des Klassenlehrerunterrichts bzw. des Fachunterrichts.

Für das leibliche Wohl sorgen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, das musikalische Rahmenprogramm gestalten die Schulbands. Bei hoffentlich angenehmen Temperaturen erwartet uns so ein Fest, bei dem wir gemeinsam auf dem gesamten Schulgelände feiern und ins Gespräch kommen können.

Das nächste Schulfest findet statt am 16.07.2014.

Das Schulfest 2012

Rückblick auf das Schulfest 2010